Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Der Vorstand der Medizinischen Gesellschaft hat sich entschlossen, die wissenschaftlichen Sitzungen ab 11. Mai 2022 wieder regelmäßig in der Villa Clementine durchzuführen. Im Monat April werden zwar alle Coronabeschränkungen trotz steigender Zahlen aufgehoben, wir halten es aber für vernünftiger Ihnen unsere Kolleginnen und Kollegen, die in Kliniken und Praxen Ihre Aufgaben übernommen haben, erst nach den Osterferien vorzustellen.
In den folgenden Monaten werden wir folgende Themen abhandeln:

Im Mai stellen wir Ihnen unsere neuen Chefärzte aus den Kliniken für Gefäßchirurgie der Helios HSK Herrn Dr. med. Peter Blöhbaum und aus dem St. Josefs- Hospital Herrn Priv.-Doz. Dr. med. Matthias Trenner vor.

Die Themen der Vorträge am 11. Mai 2022 lauten:

Carotis -- Aorta -- pAVK: Aktuelle Therapieoptionen
Dr. med. Peter Blöhbaum, Helios HSK, Wiesbaden

Stenosen der Nieren- und Viszeralarterien: Indikationstellung und Therapieoptionen
Priv.-Doz. Dr. med. Matthias Trenner, St. Josefs- Hospital Wiesbaden

Wir freuen uns, Sie alle gesund im Rahmen unserer wissenschaftlichen Sitzungen wiederzusehen.

Aber zunächst wünschen wir allen unseren Kolleginnen und Kollegen ein „frohes Osterfest und gute Erholung in den Osterferien“

Für den Vorstand der Medizinischen Gesellschaft Wiesbaden

Prof. Dr. med. Annette Fisseler-Eckhoff
1.Vorsitzende

Prof. Dr. med. Stefan Farkas
Stellvertr. Vorsitzender

 

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Herzlich begrüßen wir Sie auf der Webseite der Medizinischen Gesellschaft Wiesbaden e. V.
Die Gesellschaft verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Förderung von wissenschaftlicher Fortbildung. Dazu dient die regelmäßige Durchführung wissenschaftlicher Veranstaltungen.

Die Gesellschaft ist selbstlos tätig. Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel der Gesellschaft dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden, die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln der Gesellschaft. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zwecke der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

Die „Medizinischen Gesellschaft Wiesbaden e. V.“ (ehemals Verein der Ärzte Wiesbadens und Umgebung e. V.) besteht aus ordentlichen, außerordentlichen und Ehrenmitgliedern. Ordentliches Mitglied kann jeder approbierte oder nach § 10 der Bundesärzteverordnung zur Ausübung des ärztlichen Berufes berechtigte Arzt werden, der in Wiesbaden und Umgebung seinen Wohnsitz hat und sich im Besitz der bürgerlichen Ehrenrechte befindet. Als außerordentliche Mitglieder können approbierte Zahnärzte und Apotheker aufgenommen werden. Als außerordentliche Mitglieder besitzen sie kein aktives und passives Wahl- bzw. Stimmrecht. Auf Vorschlag der Mitgliederversammlung können Mitglieder, die sich besondere Verdienste um die Medizinischen Gesellschaft erworben haben, durch den Vorstand zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

Der Vorstand der Medizinischen Gesellschaft Wiesbaden e. V. möchte Sie einladen, die Veranstaltungen der Gesellschaft zu nutzen und sich mit Ideen und Anregungen einzubringen.

Der Vorstand der Medizinischen Gesellschaft Wiesbaden